Bogdan Bogdanovic (1922-2010) hat die legendäre “Blume aus Beton” in Jasenovac geschaffen und den mit dem Piranesi-Preis ausgezeichneten Gedenkpark in Vukovar an der Donau. Seine Monumente, Gedenkstätten, Nekropolen in allen Teilen des ehemaligen Jugoslawien symbolisieren sowohl die kulturelle Vielfalt als auch die tragische Geschichte des Balkan.

Gemeinsam ist ihnen die Haltung ihres aus Serbien gebürtigen Schöpfers: „einschließend statt ausschließend, verbindend statt trennend“: Friedrich Achleitner über Bogdanovics singuläre Architektur des Gedenkens im 20. Jahrhundert.

Friedrich Achleitner, geboren 1930 in Schalchen, Oberösterreich, Mitglied der Wiener Gruppe. Bis 1998 Professor an der Hochschule für angewandte Kunst in Wien.

Diese Publikation ist in der ERSTE Stiftung Bibliothek verfügbar.