Europa im Diskurs

Wer hat Angst vor der digitalen Demokratie?

26/01/20

Mit Franco Berardi, Autor, Medientheoretiker und Medienaktivist, John Frank, Vize-Präsident EU Government Affairs, Microsoft und Ingrid Brodnig, Journalistin und Autorin.

Moderation: Eric Frey, Standard-Redakteur

Seit über zehn Jahren präsentiert die hochkarätig besetzte Gesprächsreihe Europa im Diskurs im Burgtheater prominente internationale Gäste aus Politik, Ökonomie und Wissenschaft. Sie diskutieren kontrovers brandaktuelle Themen, zu denen Europa sich verhalten muss. Die erfolgreiche Reihe wird auch in der neuen Spielzeit auf der Burgtheaterbühne fortgesetzt.

In aller Welt werden Wahlen durch Fake News manipuliert, die öffentliche Meinung über Social Media radikalisiert. Elektronische Wahlvorgänge sind Hackerangriffen ausgesetzt. Das Internet wurde einst als Chance für mehr Demokratie gesehen, heute überwiegt die Sorge um die Zukunft freier Wahlen. Über den Wandel der Massenmedien und die (Un-)Lenkbarkeit des Internets spricht Eric Frey mit seinen Gästen in einer neuen Ausgabe der renommierten Gesprächsreihe auf der Burgtheater-Bühne. en und die (Un-) Lenkbarkeit des Internets sprechen.

In Englisch

Eintrittspreis: EUR 7, –

Dauer: 90 Minuten, keine Pause

Tickets und nähere Informationen: www.burgtheater.at


Debating Europe – Europa im Diskurs

This series of public morning debates brings leading politicians, scientists and intellectuals on to the stage of Vienna’s Burgtheater to discuss topical issues of political and social relevance. This long-standing event is a collaborative production of the Institute for Human Sciences (IWM)BurgtheaterERSTE Foundation and Austrian daily Der Standard.

Stroke 240 + Stroke 241Created with Sketch.