Menü

Europa im Diskurs

Wer hat Angst vor der digitalen Demokratie?

Aktuell > Europa im Diskurs

Mit Franco Berardi, Autor, Medientheoretiker und Medienaktivist, John Frank, Vize-Präsident EU Government Affairs, Microsoft und Ingrid Brodnig, Journalistin und Autorin.

Moderation: Eric Frey, Standard-Redakteur

Seit über zehn Jahren präsentiert die hochkarätig besetzte Gesprächsreihe Europa im Diskurs im Burgtheater prominente internationale Gäste aus Politik, Ökonomie und Wissenschaft. Sie diskutieren kontrovers brandaktuelle Themen, zu denen Europa sich verhalten muss. Die erfolgreiche Reihe wird auch in der neuen Spielzeit auf der Burgtheaterbühne fortgesetzt.

In aller Welt werden Wahlen durch Fake News manipuliert, die öffentliche Meinung über Social Media radikalisiert. Elektronische Wahlvorgänge sind Hackerangriffen ausgesetzt. Das Internet wurde einst als Chance für mehr Demokratie gesehen, heute überwiegt die Sorge um die Zukunft freier Wahlen. Über den Wandel der Massenmedien und die (Un-)Lenkbarkeit des Internets spricht Eric Frey mit seinen Gästen in einer neuen Ausgabe der renommierten Gesprächsreihe auf der Burgtheater-Bühne.

In englischer Sprache

Eintritt: EUR 7,-

Dauer: 90 Minuten keine Pausen

Tickets und nähere Informationen: www.burgtheater.at


Debating Europe – Europa im Diskurs

Die Matinée-Serie Europa im Diskurs bringt führende PolitikerInnen, WissenschaftlerInnen und Intellektuelle auf die Bühne des Wiener Burgtheaters, um über aktuelle Themen von politischer und sozialer Relevanz zu diskutieren. Die Reihe basiert auf einer langjährigen Kooperation zwischen dem Institut für die Wissenschaften vom Menschen (IWM), dem Burgtheater, der ERSTE Stiftung, und der Tageszeitung Der Standard.