Inner Landscapes

"Office Ukraine" in den Fenstern der ERSTE Stiftung

Von

27/03/23

Bis

27/04/23

Unter dem Titel {Inner Landscapes / Innere Landschaften} versammelt die Ausstellung ukrainische Künstler:innen, die mit unterschiedlichen Medien und Formaten arbeiten und an verschiedenen Orten leben.

Die Invasion Russlands in die Ukraine zwang zahllose Menschen, ihre Heimat zu verlassen und zu entscheiden, wo und wie sie fortan leben sollten. Viele Künstler:innen fanden Zuflucht in anderen Ländern. Das Office Ukraine. Shelter for Ukrainian Artists hilft ihnen dabei, in Österreich Fuß zu fassen.

Viele Künstler:innen sind gezwungen, ein Nomadendasein zu führen, ständig auf der Suche nach ihrem nächsten „Zuhause“. Die hier gezeigten Arbeiten sind das Ergebnis einer Auseinandersetzung der Künstler:innen mit Schwellenräumen und der ungewissen existenziellen Situation vieler Ukrainer:innen.

Von der Fenstergalerie der ERSTE Stiftung überblickt man eine belebte Verkehrsstraße, die das Stadtzentrum mit den Außenbezirken verbindet. Der nahegelegene Hauptbahnhof ist für viele Reisende das Eingangstor zur Stadt.

Lilia Petrova, A Bird in Tsyrkuny, Tusche auf Papier, 2022

Die Arbeiten der hier vorgestellten Künstler:innen verbinden Zeiten und Orte, die auf den ersten Blick wenig miteinander zu tun haben: ukrainische Städte und Dörfer mit den Straßen Wiens, Smartphone-Screenshots mit Fantasiewelten, persönliche Befindlichkeiten mit Alltagsumgebungen.

Die Künstler:innen legen Zeugnis ab. Wie hat sich ihre Wahrnehmung der neuen Realität verändert? Was haben sie durch das Fenster gesehen und was wollen sie festhalten? Was würden sie gerne sehen und wovon träumen sie? Was sehen wir als Betrachter:innen?

Ziel dieser Ausstellung ist es, die Schwellenräume und Landschaften zu zeigen, die aufgrund ihrer Flüchtigkeit und ihrer Nichteinbeziehung in die monumentale Logik schwer zu erfassen sind. Sie liegen zwischen dem Äußeren und dem Inneren, dem Urbanen und dem Privaten, dem Digitalen und dem Analogen.

Über das Office Ukraine. Shelter for Ukrainian Artists

Der langjährige Partner der ERSTE Stiftung tranzit.at war in Zusammenarbeit mit dem österreichischen Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport, < rotor > in Graz und dem Künstlerhaus Büchsenhausen in Innsbruck maßgeblich an der Realisierung der Initiative Office Ukraine. Shelter for Ukrainian Artists beteiligt.

Das spartenübergreifende Koordinationsbüro wurde Anfang 2022, nur wenige Tage nach dem russischen Angriff auf die Ukraine, gegründet und für aus der Ukraine geflüchtete Kulturschaffende eingerichtet, die in Österreich Schutz suchen. Es dient ihnen als Verbindungsstelle zur österreichischen Kunstszene und vernetzt sie mit Residenzprogrammen, Galerien, Museen, Off-Spaces, Designstudios, Filmorganisationen, Literatur- und Musikbühnen, Fonds und anderen Einrichtungen.

Die Ausstellung ist in der Fenstergalerie der ERSTE Stiftung am Erste Campus wird 24 Stunden, 7 Tage die Woche bis zum 27. April 2023 zu sehen sein.

Titelbild: Taras Kovach, Vinogradar, Radierung, 2013

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden