Menü

Publikationen

ERSTE Stiftung > Publikationen > Ivan Ladislav Galeta – Obsession: Structuring Time and Space

Ivan Ladislav Galeta – Obsession: Structuring Time and Space

Herausgeber: Dietmar Schwärzler
Übersetzungen: Lisa Rosenblatt (Georg Schöllhammer)
Verlag: ARGE INDEX, Wien
Inhalt: 1 DVD (51 min.), inkl. 1 Booklet
Serie: INDEX / DVD Edition, vol. 028
Jahr: 2007

Der Zagreber Ivan Ladislav Galeta ist der Neoplatoniker unter den Regisseuren des europäischen Experimentalfilms. Hinter der klaren, mathematisch abstrakten, Kader für Kader minutiös rhythmisch gebauten Struktur seiner Filme und Videoarbeiten, die alle gleichzeitig Analysen des Mediums Film sind, verbirgt Galeta eine wahre Wunderkammer: Hermetische Paralleluniversen, die weit in der Vorgeschichte des Mediums liegen und in deren Zahlen- und Symbolräumen Galetas akribisch gebaute Filmkompositionen ihren formalistischen Anker finden.

Film ist nur eines der Medien, in denen Ladislav Galeta seine künstlerische Arbeit entfaltet hat. Galeta war auch einer der Pioniere der Medienkunst in Kroatien, deren erstes Zentrum, das MM-Centar for Film/Video/Multimedia, er 1977 mitbegründete. Bis heute arbeitet er in einer Vielzahl an installativen und konzeptuellen ästhetischen Formaten – von der Objektkunst oder dem literarischen Text wie der musikalischen Komposition bis zu Performance und Netzkunst oder dem Gesamtkunstwerk eines Gartens.

Die auf dieser DVD präsentierten Arbeiten Ivan Ladislav Galetas – jede einzelne ein Filmjuwel kompositorischer Präzision und Rigidität – repräsentieren die Avantgarde-Erweiterung des Konzepts des strukturalen Films auf der Flucht vor der Moderne. Die untergehende Sonne in sfaĩra 1985-1895 ist jedoch auch ein Symbol für die Überschreitung dieses Begriffs. Galetas manische Weltschiffe und Gesamtkunstwerke verbindet eine lange Tradition, eine synästhetische und synkretische Tradition; sie nehmen einen besonderen Platz in der Geschichte des Avantgardefilms ein. Es sind Meditationen auf Zelluloid über Reihen und Zuflucht, Symmetrie und Linearität, Algorithmik und Rhetorik, die ad absurdum mit neuen Inhalten besetzt werden können und die lange Geschichte einer parallelen Ästhetik weitertragen.

(Georg Schöllhammer, Herausgeber der springerin Hefte für Gegenwartskunst)

Die DVD enthält sechs Filme plus Bonusmaterial.

Filme:
01  TV Ping Pong: 1976-1978, Video, s/w, 2 min
02  Two Times in one Space: 1976/1984, 16mm/35mm, s/w, 12 min
03  sfaĩra 1985-1895: 1984, 16mm/35mm, s/w, stumm, 10 min
04  Water Pulu 1869 1896: 1987/1988, 16mm/35mm, Farbe, 9 min
05  WAL(L)ZEN: 1989, 16mm/35mm, Farbe, 6 min
06  PiRâMΐdas 1972-1984: 1984, 16mm/35mm, Farbe, 12 min

Bonus track:  Einführung zu PiRâMΐdas 1972-1984, Zeichnungen

Diese Publikation ist in der ERSTE Stiftung Bibliothek verfügbar.