Ion Grigorescu. Diaries and Dreams, 1976-1979

Ion Grigorescu. Diaries 1976-1979

Ion Grigorescu ist einer der wegweisenden bildenden Künstler seiner Generation in Osteuropa. In den letzten Jahren hat sein komplexes Werk im Westen zunehmend Aufmerksamkeit erregt und dazu geführt, dass sein Werk durch das Prisma kanonisierter westlicher Kunstgeschichten gelesen wurde. Dies ist der zweite Band seiner übersetzten Tagebücher – die erste englische Ausgabe seiner Tagebücher von […]

Eastern Sugar

Eastern Sugar Book Cover

Texte von: Edit András, Rado Baťo, Fedor Blaščák, Johann Bockman, Kathrin Böhm, Anetta Mona Chişa, Cooking Sections, Annalee Davis, Maja and Reuben Fowkes, Ferenc Gróf, Dušan Janíček, Katarína Karafová, Peter Liška, Jason W. Moore, Ilona Németh, Michael Niblett, Raj Patel, Józef Rosta, Joanna Sokołowska, Olja Triaška Stefanović, Imre Szeman, Raluca Voinea Eastern Sugar  ist ein […]

The ERSTE Foundation Tipping Point Talks 2019 – Möglichkeit | Kühnheit

Die Tipping Point Talks sind der zentrale Beitrag der ERSTE Stiftung zum 200. Jubiläumsjahr der Sparkassenidee in Österreich, kuratiert und realisiert von Verena Ringler. In diesem Rahmen lädt die ERSTE Stiftung im Jahr 2019 große DenkerInnen, WissenschaftlerInnen und PionierInnen aus der ganzen Welt dazu ein, ihr Denken zu reflektieren sowie gegenseitig zu befruchten und sich […]

After Piotr Piotrowski: Art, Democracy and Friendship

After Piotr Piotrowski Cover

Das Buch bietet eine kritische Auseinandersetzung mit dem Erbe von Piotr Piotrowski (1952–2015), der zu einer der Hauptfiguren im Diskurs sowohl der ostmitteleuropäischen Kunstgeschichte als auch der globalen Kunstgeschichte geworden ist. Es konzentriert sich auf einen Aspekt seines Schreibens, der dem internationalen Publikum weniger bekannt ist: sein Interesse am politischen Engagement von Kunst, Künstlern und […]

The ERSTE Foundation Tipping Point Talks 2019 – Identität | Normativität

Die Tipping Point Talks sind der zentrale Beitrag der ERSTE Stiftung zum 200. Jubiläumsjahr der Sparkassenidee in Österreich, kuratiert und realisiert von Verena Ringler. In diesem Rahmen lädt die ERSTE Stiftung im Jahr 2019 große DenkerInnen, WissenschaftlerInnen und PionierInnen aus der ganzen Welt dazu ein, ihr Denken zu reflektieren sowie gegenseitig zu befruchten und sich […]

„Frieden bauen heißt weit bauen“

Von Brüssel ins Amselfeld und retour: Mein Beitrag zu Kosovos/Kosovas Weg in die EU Am 17. Februar 2018 jährt sich die Unabhängigkeit der Republik Kosovo/Kosova zum zehnten Mal. Zeit für Ulrike Lunacek, die langjährige Kosovo-Berichterstatterin des Europaparlaments, Bilanz zu ziehen. Dieses Buch spricht Klartext über die Hoff nungen der kosovarischen Bevölkerung auf einen „normalen“ Staat, […]

Is teaching always political? New challenges in higher education

Publikation der PATTERNS Lectures Abschlusskonferenz Die Abschlusskonferenz von PATTERNS Lectures 2016/17 beschäftigte sich mit dem Thema „Ist das Lehren immer politisch? Neue Herausforderungen in der Hochschulbildung“. Derzeit scheint diese Frage aktueller denn je. Im Rahmen des Programms PATTERNS Lectures 2016/17 begann eine leidenschaftliche Diskussion über Redefreiheit im Unterricht, die Rolle von HochschullehrerInnen und -schülerInnen als […]

Europa – ziehen wir (noch) an einem Strang

Im Juni 2017, ein Jahr nach der Entscheidung Großbritanniens, aus der Union auszutreten, veröffentlichte Chatham House eine umfangreiche Studie über Einstellungen der Europäer zu Themen, die von Fragen der Identität über Integration bis hin zur Zukunft der EU reichen. Basierend auf einer erstmalig in diesem Umfang durchgeführten Umfrage unter mehr als 10.000 Menschen aus der Bevölkerung und […]

Kontakt

Texte von: Ivana Bago, Milena Bartlová, Boris Buden, Karel Císař, Cosmin Costinaş, Ekaterina Degot, Branislav Dimitrijević, Marta Dziewanska, Charles Esche, Christine Frisinghelli, Boris Groys, Daniel Grúň, Tom Holert, Christian Höller, Nataša Ilić, Maud Jacquin, Leonida Kovač, Izabela Kowalczyk, Anders Kreuger, Roman Kurzmeyer, Kim Levin, Tevž Logar, Antonia Majaca, Boris Marte, Ewa Majewska, Susanne Neuburger, Peter […]

Little Warsaw: Rebels

This book has been published on the occasion of the OFF-Biennale Budapest 2017 GAUDIOPOLIS 2017 – The City of Joy. Through films, installations, and a wide variety of media, Little Warsaw addresses historical memory and confronts personal encounters with social experience. In the research, publication, and exhibition project Rebels, the artist duo revisits the revolutionary […]

Monuments Should Not Be Trusted

Diese Publikation entstand aus Anlass der von Lina Džuverović kuratierten Gruppenausstellung Monuments Should Not Be Trusted, die über 30 namhafte KünstlerInnen und Gruppen aus den „goldenen Jahren“ der Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien präsentierte – der Zeit von den frühen 1960ern bis in die Mitte der 1980er-Jahre. Mehr als 100 Kunstwerke und Artefakte beleuchten die Widersprüchlichkeiten […]

The Empire Strikes Back?

Das Imperium schlägt zurück? Es ist nun bereits über ein Vierteljahrhundert her, seit die Sowjetunion formal aufgehört hat zu existieren. Dennoch zeigt der Niedergang dieses ehemaligen Imperiums auch heute noch vielerlei Nachwirkungen. So lassen sich viele gegenwärtige Probleme, von politischen bis hin zu sozialen und ökonomischen Spannungen in den ehemaligen Sowjetrepubliken, einzig vor dem Hintergrund […]

Normalities

Normalities präsentiert Künstlerinnen und Künstler aus dem westlichen Balkan (Albanien, Bosnien und Herzegowina, Kroatien, Kosovo, Mazedonien, Montenegro und Serbien) sowie aus Österreich und den Vereinigten Staaten. Während sich die Ausstellung auf eine bestimmte Region bezieht, versammeln sich gleichzeitig in beeindruckend facettenreicher Aufstellung persönliche Stellungnahmen verschiedener Künstlerinnen und Künstler. Der gewählte Plural in Normalities deutet bereits […]

Mittendrin – Menschen und Rezepte aus dem VinziRast-Lokal

Ehemals Obdachlose, Studierende aller Nationen, die im Service oder in der Küche beschäftigt sind, Ehrenamtliche, die tatkräftig Unterstützung geben, Gäste jung und alt – eine Gemeinschaft voll Lebendigkeit. Das ist „mittendrin“, das Lokal der VinziRast in Wien. Aleksandra Pawloff, Fotografin und ehrenamtliche VinziRast-Mitarbeiterin der ersten Stunde, portraitiert die lebendige Vielfalt der Menschen, die im „mittendrin“ […]

Oral History: Homosexualität in Kroatien

Dokumentation von Berichten über private und öffentliche Aktivitäten sexueller und Gender-Minderheiten vor dem Aufkommen der LGBT-Bewegung in Kroatien Dieses Buch ist ein bahnbrechender Versuch, die Lebensumstände von Angehörigen sexueller Minderheiten in einer Zeit zu dokumentieren, die man als den „aktuellen Kampf um Anerkennung und Gleichheit der Menschenrechte ungeachtet der sexuellen Orientierung“ (also vor dem Aufkommen […]

Artists as agents of institutional exchange – videostream.ro

“Artists as agents of institutional exchange” (Künstler als Vertreter des institutionellen Austausches) ist eine gemeinsame Initiative von tranzit.ro/ Iaşi und Skaftfell, Seydisfjordur, Island, aus welcher eine einzigartige Live-Streaming-Plattform entstand, die deren Artists-in-Residence gewidmet ist: Cristina David und Ásdís Sif Gunnarsdóttir. Die Zusammenarbeit fand im Rahmen des Programms „Förderung der Vielfalt von Kultur und Kunst im […]

Unsere neuen Nachbarn / Naše nove komšije / Our new neighbours

Die ausgewählten Texte für diesen Katalog bieten den Lesern einen vielfältigen und ganzheitlichen Blick auf das Thema der Ausstellung „Unsere neuen Nachbarn„. Die Autoren stammen aus unterschiedlichen Tätigkeitsfeldern. Ihre Texte resultieren aus ihren eigenen Erfahrungen und Betrachtungen der Flüchtlingskrise. Die Zivilgesellschaft, von der die direkte Arbeit mit Flüchtlingen in Österreich ausgeht, ist mit dem Text […]

Július Koller. One Man Anti Show

Július Koller ist eine der zentralen Künstlerpersönlichkeiten Osteuropas seit den 1960er Jahren, deren Werk von großer internationaler Bedeutung ist. Diese bisher umfassendste Retrospektive des slowakischen Künstlers dokumentiert seinen eigenständigen Beitrag zur Neoavantgarde anhand einer grundlegenden Aufarbeitung künstlerischer und archivalischer Materialien. Kollers Werk entwickelt sich in kritischer Distanz zur kommunistischen Herrschaft und deren offizieller Kunst, stellt […]

Dan Perjovschi – Vybrané správy / Selected News

Dan Perjovschi (geboren 1961 in Sibiu) ist ein rumänischer bildender Künstler und Redakteur, dessen Werk Zeichnungen, Comics und Graffiti umfasst. Seine realistischen, satirischen Kommentare zur aktuellen politischen Lage finden sich an den Wänden weltbekannter Galerien. In der Kunsthalle plant er eine ortsspezifische Installation mit dem Titel Selected News. Dafür wird er die Wände der Neuen […]

Anna Jermolaewa – Dobre czasy, złe czasy / Good Times, Bad Times

Good Times, Bad Times, der Titel der ersten Einzelausstellung von Anna Jermolaewa in Polen, war einer Fotoserie entlehnt, die eine urbane Alltagssituation einfängt: Vor dem Hintergrund einer grauen Fassade sitzen Tauben auf den Zeigern einer Wanduhr und es stellt sich heraus, dass Viertel vor drei eine bessere Zeit ist, sich dort auszuruhen, als fünf Minuten […]

Dobrović in Dubrovnik: A venture in modern architecture

Dobrović in Dubrovnik begibt sich auf die Spuren von Vergangenheit und Gegenwart der in den 1930er Jahren in der mediterranen Landschaft um die süddalmatinische Adriaküste entstandenen Avantgardearchitektur. In umfassenden historischen, theoretischen und phänomenologischen Betrachtungen zu Geschehnissen und Bauformen beschreiben die Architekten Krunoslav Ivanišin und Ljiljana Blagojević in ihren beiden Essays ein spezifisches, doch gleichzeitig universelles […]

Catarina Simão – UHURU. STAMP. GENEALOGY. ANATOMY.

Das Konzept des Buches basiert darauf, dass Filmbilder auf neuen Bedeutungsebenen interpretiert werden. Bilder und Texte dokumentieren die Suche nach der ursprünglichen, unzensierten Version des Films Mueda, Memória e Massacre (Ruy Guerra, 1979). Sie gehen dem Geheimnis der Kulturproduktion und ideologischen Kontrolle auf den Grund. Der Titel UHURU entstammt der Sprache Swahili und bedeutet „Freiheit“. […]

Umwege – Annäherungen an Immanuel Kant in Wien, in Österreich und in Osteuropa

„Umwege“ untersucht die Kant-Rezeption in Wien, Österreich und Osteuropa aus philosophiehistorischer Perspektive anhand von sechs thematischen Schwerpunkten: Kant und die Zensur, Kant und Karl Leonhard Reinhold, welcher der erste in Wien geborene Kantianer und Wegbereiter der deutschen und österreichischen Kant-Rezeption in Jena war, Kant und Osteuropa, Kant und seine Dichter, Kant und die Phänomenologie sowie […]

War of Memories. A guide to Hungarian memory politics

Diese Essaysammlung wurde im Rahmen der tranzit.hu-Programmreihe zum Thema Erinnerungspolitik veröffentlicht. Mithilfe des Projekts „War of Memories“ (Krieg der Erinnerungen) soll untersucht werden, wie sich aktuelle lokale und internationale Dringlichkeiten der Erinnerungspolitik in künstlerischen Praktiken und in den Kunst- und Kulturinstitutionen manifestieren. Wie beflügeln bestimmte Landkarten und Methoden der Kartografie die politische Fantasie und wie […]

Enchanting Views: Romanian Black Sea Tourism Planning and Architecture of the 1960s and 70s

Das Buch versteht sich als Fortsetzung der in der Ausstellung Enchanting Views. Romanian Black Sea Tourism Planning and Architecture of the 1960s and 70s (Planung und Architektur von Tourismusprojekten an der rumänischen Schwarzmeerküste in den 1960er- und 1970er-Jahren) untersuchten Forschungsschwerpunkte. Zu sehen war die Schau vom 10. Oktober bis 23. November 2014 im Sala Dalles […]

Izkustvo za promyana 1985-2015 / Art for Change 1985-2015

Art for Change 1985-2015 ist ein Projekt, das den tiefgreifenden Veränderungen in der bulgarischen Gesellschaft seit Mitte der 1980er-Jahre sowie dem erwachten Bewusstsein der KünstlerInnen hinsichtlich ihrer Mission als Korrektiv des sozialen Umfelds nachspürt. In einer Ausstellung und einer Publikation wird der Prozess der Erschließung neuer Chancen und des Bewusstwerdens für das gesellschaftliche Einflusspotential von […]

When Attitudes Become the Norm

The Contemporary Curator and Institutional Art When Attitudes Become the Norm ist eine Sammlung von Essays und Interviews der Kunsthistorikerin und Theoretikerin Beti Žerovc zum Thema Kuratieren zeitgenössischer Kunst. Žerovc untersucht die kuratorische Arbeit in ihren größeren sozialen, politischen und wirtschaftlichen Zusammenhängen sowie in Bezug auf die tiefgreifenden Veränderungen, die in den letzten hundert Jahren […]

Balkan Delikatessen – Schweigen

Die 19. Ausgabe der Literaturzeitschrift Keine Delikatessen wirft einen Blick gen Osten und wird mit dieser Ausgabe zu Balkan Delikatessen. Zum Thema Schweigen werden Lyrik, Prosa und Essays aus dem südosteuropäischen Raum publiziert und in Österreich großteils noch unbekannte Autorinnen und Autoren vorgestellt. Die mehrsprachige Ausgabe soll auch ein neues Netzwerk zwischen LiteratInnen, ÜbersetzerInnen und […]

Garden Of Everyday Errors

Garden of Everyday Errors: Alternativa Book of Practices (Garten der alltäglichen Fehler: Alternativa Book of Practices) ist ein methodologisches Buch, das sich den im lokalen Kontext begründeten kuratorischen und künstlerischen Praktiken widmet. Basierend auf fünf Jahren Erfahrung in der Aneignung zeitnaher lokaler und alltäglicher Angelegenheiten in historisch und politisch bedeutsamen Danziger Werften unter besonderer Berücksichtigung […]

RE.ACT.FEMINISM #2 – a performing archive

Dieses umfassende, gründlich recherchierte Archiv bietet ein überzeugendes Argument für eine Neupositionierung des Feminismus (in all seinen Formen) als fundamentale Kraft, die die politische Dynamik der Performancekunst von ihren Anfängen bis in die Gegenwart prägt. Nach drei Jahren Projektentwicklung, sieben Ausstellungen in ganz Europa und zahlreichen Veranstaltungen freuen wir uns, das Buch RE.ACT.FEMINISM vorstellen zu […]

Team 10 East. Revisionist Architecture in Real Existing Modernism

Dieser Band definiert den Begriff Team 10 East als konzeptionelles Werkzeug, um die Arbeit der Mitglieder des Teams 10 und ihrer Weggefährten aus staatssozialistischen Ländern – wie Oskar Hansen aus Polen, Charles Polónyi aus Ungarn und Radovan Nikšic aus Jugoslawien – zu erörtern. Dieser neue Begriff erlaubt es den Mitwirkenden an der Entstehung des Buchs, […]

Imagination/Idea. The Beginning of Hungarian Conceptual Art. The László Beke Collection, 1971

Im August 1971 rief der renommierte ungarische Kunsthistoriker und Kurator mehrerer progressiver Kunstevents der 1970er-Jahre László Beke 28 KünstlerInnen dazu auf, ihm Arbeitsblätter zu schicken, die in A4-große Dokumentenmappen passten und dem Konzept: WORK = the DOCUMENTATION OF THE IMAGINATION/IDEA folgten. Beke ordnete die ihm zugesandten Blätter und legte sie in Mappen ab. Während der […]

Sixpackfilm – Verleihkatalog

Sixpackfilm präsentiert die Gesamtkollektion aller Filme und Videos. Der Katalog beinhaltet Werke der österreichischer Künstler Peter Kubelka, Kurt Kren, Linda Christanell, VALIE EXPORT, Maria Lassnig, Hans Scheugl und Ernst Schmidt jun. Weiters finden Sie darin Kurzfilme von aufstrebenden RegisseurInnen wie Barbara Albert, Jessica Hausner, Marie Kreutzer, Ulrich Seidl und vielen mehr. Der Gesamtkatalog stellt eine […]

Liquidation

Liquidation ist ein interdisziplinäres Projekt zu Fragen der Sichtbarkeit als Antwort auf die häufig unsichtbaren Privatisierungsprozesse. Im Rahmen eines von der New Yorker Kuratorin Sarah Lookofsky entworfenen kuratorischen Konzepts, das sie für Stacion – Center for Contemporary Art Prishtina erstellte, wurden in der Neuauflage der Ausstellung in Zagreb zusätzlich verschiedene Arbeiten kroatischer KünstlerInnen präsentiert, die […]

Give Citizen a Chance – Central European Forum, Bratislava 2013

Die Publikation Give Citizen a Chance ist das Ergebnis des fünften Central European Forum, das vom 15. bis 17. November 2013 im Pisztory Palace in Bratislava stattfand. Diese Konferenz wurde vom gemeinnützigen Project Forum aus Bratislava gemeinsam mit der Prager Václav-Havel-Bibliothek im Rahmen der Veranstaltungen anlässlich des Jahrestags der Samtenen Revolution 1989 organisiert. 2013 lag […]

An Meine Völker! Der Erste Weltkrieg 1914-1918

1914, vor einhundert Jahren, brach der Erste Weltkrieg aus. Diesem Anlass widmet die Österreichische Nationalbibliothek eine außergewöhnliche Ausstellung mit dem Titel An Meine Völker! Der Erste Weltkrieg 1914–1918 und präsentiert ihre umfassende Bibliothekssammlung zu diesem zentralen Ereignis, das Europa und die ganze Welt erschütterte. Bereits während des Krieges begann die Vorgängerin der Österreichischen Nationalbibliothek, die […]

MAKE.A.MATCH

MAKE.A.MATCH (initiiert von Katharina Schendl) gab KünstlerInnen Carte Blanche, ein Projekt zu entwickeln, allerdings mit der Einschränkung, mit einem anderen, von dem Kurator ausgewählten Künstler, einem Fremden quasi, zusammen zu arbeiten. Was passiert, wenn diese Prämisse in die Tat umgesetzt wird? Welche Strategien verwenden die KünstlerInnen in dieser vom Kurator „arrangierten Ehe“? Ana Prvacki + […]

Spasi znak!

Spasi znak! (Save the sign!) ist ein Projekt, das sich die Erhaltung und den Schutz alter Fabrikschilder, Schriftzüge und Logos in und um Zagreb zum Ziel gesetzt hat. Nach dem Niedergang verschiedener Fabriken und Industrieanlagen, die einst maßgeblich zur Entwicklung und zum wirtschaftlichen Erfolg des ehemaligen Jugoslawien beigetragen haben, bleiben an den verfallenen Gebäuden oft […]

Parallel Lives. A Documentary Theatre Project on Secret Police in Eastern Europe

Ein Dokumentationsprojekt über die kommunistischen Geheimdienste im ehemaligen Ostblock. Parallele Leben. Ein Dokumentar-Theaterprojekt zum Geheimdienst in Osteuropa ist ein Langzeitprojekt des Internationalen Theaterfestivals „Divadelná Nitra“ in der Slowakei 2013: Sechs KünstlerInnenteams aus sechs Ländern (Deutschland, Tschechien, Slowakei, Ungarn, Polen und Rumänien) haben Stücke und Performances auf der Grundlage von Akten entwickelt, die sie in den […]

PIONIRI – Meine Geschichte, unsere Geschichte

Eine Gruppe von jungen Erwachsenen aus Salzburg hat begonnen, regelmäßige Treffen abzuhalten um über die Geschehnisse der Jugoslawienkriege zu diskutieren. Durch diese Form von Pionierarbeit entstanden über die Fortdauer der Treffen Workshops und verschiedenste Materialien zum Thema. Das Ergebnis dieses Projektes ist neben einer Vielzahl von Erfahrungen und Begenungen der Film PIONIRI – Meine Geschichte, […]

Július KOLLER – Galéria Ganku

Július Koller, UFOnaut, Skeptiker und gewitzter Spielchenspieler, ist eine der zentralen Künstlerpersönlichkeiten des 20. Jahrhunderts in der Slowakei. Das Buch Galéria Ganku zeichnet die Geschichte eines seiner wichtigsten künstlerischen Projekte nach. Seine fiktive Galerie befand sich auf einem bei Bergsteigern beliebten Hochplateau der Hohen Tatra. Zwar wurde kein einziges Werk je dort ausgestellt, ging es […]

Was bleibt. Fragmente einer fortwährenden Vergangenheit / What remains. Fragments of a continuous past

Belege der Vernichtung und Biografien stehen im Zentrum des Katalogs. Die Sammlung ist ein Ergebnis einer langjährigen Recherche in Gedenkstätten und Archiven (Auschwitz, Dachau, Buchenwald, Sachsenhausen, Mauthausen, Ravensbrück, Internationaler Suchdienst Arolsen, Bundes Archiv Berlin, Stadtarchiv Wien, Bundespolizeidirektion Graz, Jugendamt Graz, Amt der Oö. Landesregierung, Gemeinde Kirchstetten, Ollersbach, Neulengbach und diverse Pfarrämter in Österreich. Transportlisten, Häftlingslisten, […]

Syria’s War. A Journal of Pain

Mit einer Fotoserie aus den von den Rebellen kontrollierten Gebieten Syriens gewährt uns Narciso Contreras Einblicke in den Alltag des syrischen Bürgerkriegs. Die Szenen des Leids, des Schmerzes und der Zerstörung inmitten der Kämpfe zwischen Assads Truppen und den Rebellen zeugen von einem der schlimmsten Konflikte im Nahen Osten. In den vergangenen drei Jahren haben […]

Država u krevetu. Međunarodna izložba / State Abed. International exhibition

Die Ausstellung war die Abschlussveranstaltung des Lehrgangs „Feminisms and social changes in contemporary art practices“ („Feminismen und gesellschaftliche Veränderungen in zeitgenössischen Kunstpraktiken“) an der Kunstakademie der Universität Split (2012/2013). Die von Natasha Kadin abgehaltene Lehrveranstaltung zielte darauf ab, die Phänomene der Feminismen und zeitgenössischen feministischen Kunst in Südosteuropa während der gesellschaftlichen und politischen Veränderungen im […]

Staatsgrenze 1981 – 1983

Zwischen 1981 und 1983 machte der in Graz lebende japanische Fotograf Seiichi Furuya Aufnahmen an der österreichischen Grenze zu den ehemaligen Ostblockstaaten. Im Gegensatz zur medialen Aufmerksamkeit, die der innerdeutschen Grenze und der Teilung Berlins zuteilwurde, suchte Furuya nach Bildern in den unscheinbaren und zuweilen sogar idyllischen Grenzgebieten zu Ungarn, Jugoslawien und der Tschechoslowakei. Seine […]

Grey Gold. Czech and Slovak Female Artists over 65

Diese Monografie folgt dem gleichnamigen, von den Kuratorinnen Vendula Fremlová, Terezie Petišková und Anna Vartecká konzipierten Ausstellungsprojekt, das von Mai bis August 2014 im Haus der Kunst in Brno gezeigt wurde. Der zentrale Katalogteil der Publikation präsentiert die fotografische Dokumentation der Ausstellung und greift ihre spezifischen architektonischen Entwürfe und einzelnen Exponate auf. Dem voraus gehen […]

Civil Society Index – Rapid Assessment. Rahmenbedingungen für die Zivilgesellschaft in Österreich

Nach einem Jahr intensiver Zusammenarbeit zwischen dem Kompetenzzentrum für Nonprofit Organisationen und Social Entrepreneurship der Wirtschaftsuniversität Wien und CIVICUS wurde das Forschungsprojekt Civil Society Index Anfang Juni abgeschlossen und am 16. Juni 2014 auf einer Pressekonferenz im österreichischen Parlament präsentiert. Im Rahmen eines partizipativen Prozesses mit Akteuren des Dritten Sektors wurden mehrere Themen als besonders […]

„Traducerile au de cuget să îmblînzească obiceiurile …“ – Rumänische Übersetzungsgeschichte – Prozesse, Produkte, Akteure

Übersetzungsgeschichte ist ein transnationales, über Sprachgrenzen hinaus zu betrachtendes Phänomen, obwohl sich das Übersetzen an sich zwischen zwei Sprachen abspielt und seit über einem Jahrhundert in nationalen Kategorien gedacht wird. Rumänische Übersetzungsgeschichte als Teil dieses transnationalen Systems translatorischen Handelns bietet sowohl generalisierbare Perspektiven wie auch eher spezifische: Die intensive Übersetzertätigkeit im 19. Jahrhundert und die […]

Handbook for International School Projects

Dieses Handbuch dient Lehrenden und Lernenden als neues Hilfsmittel und bietet eine Vielzahl an Informationen, Empfehlungen, Ideen und Good-Practice-Beispielen für die erfolgreiche Anbahnung, Leitung und Durchführung von internationalen Schulpartnerschaftsprojekten. Auch wenn die Beispiele aus dem Buch aus dem Schulaustauschprojekt aces – Academy of Central European Schools stammen, sollen Forschungsergebnisse und Inhalt in einem allgemeinen Sinn […]

Parallel Lives – Reader

Der Sammelband Parallel Lives enthält fünf Geschichten aus jedem der an dem Projekt teilnehmenden Länder. Es sind Geschichten, auf die die VerfasserInnen bei ihren Recherchen in den Archiven kommunistischer Organisationen der Staatssicherheit gestoßen sind und die sie auf originelle Weise zusammengestellt haben. Die verschiedenen Erzählungen von Menschen, deren Leben von der Geheimpolizei auf fatale Weise […]

Ion Grigorescu: Diaries 1970–1975

Ion Grigorescu ist einer der wegweisenden bildenden Künstler seiner Generation in Osteuropa. In den letzten Jahren hat sein komplexes Oeuvre im Westen zunehmende Beachtung gefunden, was zur Folge hatte, dass seine Arbeiten durch das Prisma kanonisierter westlicher Kunstgeschichten wahrgenommen wurden. Diese erste englische Ausgabe seiner Tagebücher aus den entscheidenden Jahren 1970 bis 1975 ist eine […]

Performative Gestures Political Moves

Performative Gestures Political Moves erkennt zwar das „Problem der Performativität“ an, setzt sich dennoch ausführlich mit diesem Begriff auseinander und untersucht seinen Widerhall in der Forschung, die sich auf das konzentriert, was folglich auch als eine Auswirkung der Performanz der Macht über die Kunst- und Theaterproduktion im sogenannten „Osteuropa“ erachtet werden muss. In diesem Buch […]

Tomáš Pospiszyl: Asociativní dějepis umění. Poválečné umění napřič generacemi a médii (koláž, intermediální a konceptuální umění, performance a film)

Die Essaysammlung von Tomáš Pospiszyl mit dem Titel Asociativní dějepis umění (An Associative History of Art) folgt seinem Buch Srovnávací studie (Comparative Studies) [Agite/Fra, Prag 2005]. Es ist eine Sammlung frei miteinander verknüpfter Texte, die ausgewählte Beispiele tschechischer Nachkriegskunst in chronologischer Reihenfolge aus ähnlicher methodologischer Sicht analysieren. Während Pospiszyl in seinen Comparative Studies argumentierte, dass […]

Brian O´Doherty: Uvnitř bílé krychle. Ideologie galerijního prostoru

Nur wenige Essays haben eine so unmittelbare Reaktion hervorgerufen wie Brian O’Dohertys Inside the White Cube (In der weißen Zelle). Ursprünglich 1976 als eine Serie von drei Artikeln im Artforum erschienen, wurde der Essay später in einem Buch gleichen Namens veröffentlicht. Es heißt, dass die Ausgaben des Artforum, in denen O’Dohertys Texte publiziert wurden, sehr […]

Nesvrstani Modernizmi / Non-Aligned Modernisms

Diese sieben Publikationen befassen sich mit der politischen Moderne welche sich durch politische Praktiken in den blockfreien Staaten entwickelte, sowie mit der Reflexion dieser Entwicklung bei der Entstehung neuer sozialer Beziehungen, öffentlicher Räume und Darstellungen in bildender Kunst und Stadtforschung; ihr Potenzial für die globalisierte Kunst, Kultur und Politik von heute. Die Publikationen widmeten sich […]

Postkoloniální myšlení IV / Post-Colonial Thought IV

Diese Anthologie theoretischer Studien und Essays ist der vierte Band der Reihe Post-Colonial Thought, die lose chronologisch aufgebaut ist und Übersetzungen ganzer Bücher (Frantz Fanon – Schwarze Haut, Weiße Masken und Homi K. Bhabha – Die Verortung der Kultur) sowie zwei Anthologien ausgewählter Texte enthält. Im Mittelpunkt des vorliegenden Bands steht die Folgezeit von den […]

Strom der Erinnerung – Zeitzeugen und Zeitzeuginnen erzählen über eine zerstörte jüdische Gemeinde Wiens

Zwanzig ZeitzeugInnen sprechen über die jüdische Gemeinde ihrer Kindheit in der Vorstadt Wiens, dem heutigen 15. Bezirk. Die Interviews wurden 2007 und 2008 in Israel geführt, manche in Wien. Die biografischen Interviews beschränken sich nicht auf die Zeit der Nazi-Verfolgung; sie erforschen die intakte jüdische Gemeinde vor 1938, ihre Orte, Kultur und Lebensformen, folgen den […]

Fragmenty anarchistické antropologie / Fragments of an Anarchist Anthropology

Überall befindet sich der Anarchismus als politische Philosophie im Aufschwung – überall, nur nicht an den Hochschulen. Vertreter des Anarchismus appellieren wiederholt an Anthropologen, Ideen beizusteuern, wie man die Gesellschaft auf einer egalitäreren, weniger entfremdeten Basis reorganisieren könnte. Die Anthropologie, aus Angst dem Vorwurf des Romantizismus ausgesetzt zu werden, schweigt dazu … Was, wenn sie […]

Ministry of Highways – A Guide to the Performative Architecture of Tbilisi

Mit Beiträgen von Ei Arakawa, Ruben Arevshatyan, Levan Asabashvili, Bouillon Group, George Chakhava, Thea Djordjadze, Didier Faustino, Yona Friedman, Nana Kipiani, Nikoloz Lutidze, Marion von Osten, Nini Palavandishvili, Gela Patashuri, Lali Pertenava, Marjetica Potrč, Richard Reynolds, Slavs and Tatars, Gio Sumbadze, Sophia Tabatadze, Éric Troussicot, Jan Verwoert, Aleksandra Wasilkowska u.a. Georgien, einst als das „marxistische […]

Sozialatlas Steirische Eisenstraße. Lokales Wissen erfolgreich nutzen

Abwanderung und älter werdende Bevölkerung, ökonomischer und gesellschaftlicher Wandel – das sind nur einige der Herausforderungen, vor denen die Bewohnerinnen und Bewohner der Steirischen Eisenstraße stehen. Was soll sich aus Sicht der Menschen vor Ort ändern? Und wie kann man diesen Problemen begegnen? Antworten geben die im „Sozialatlas“ dokumentierten 67 Projekte, die im Laufe des […]

Sweet Sixties. Specters and Spirits of a Parallel Avant-Garde

Sweet Sixties ist eine langfristig angelegte überregionale Forschungsinitiative, die sich übergreifend mit den Bereichen Kunst, Forschung, Medien und Bildung in Europa, dem Nahen Osten, West- und Zentralasien, Lateinamerika und Nordafrika beschäftigt. Mit spezifischen, experimentell orientierten Kunst- und Forschungsgruppen sowie einzelnen KünstlerInnen, ForscherInnen und Medien untersucht Sweet Sixties verborgene Geschichten oder wenig beachtete kulturelle Verbindungen und […]

Dui Rroma – Zwei Lebenskünstler

Dui Rroma – Zwei Lebenskünstler ist ein außergewöhnlicher Dokumentarfilm, der die Geschichte Hugo Höllenreiners, eines Sinti aus Deutschland, KZ-Überlebenden und Opfers Dr. Josef Mengeles, erzählt. Er gibt seine Erlebnisse und Erfahrungen an den jungen, in Pojejena (Rumänien) geborenen Komponisten und Studenten Adrian Gaspar, der heute in Wien lebt, weiter. Dieser setzt sich mit dem Gehörten […]

A Flower for the Dead – The Memorials of Bogdan Bogdanović

Bogdan Bogdanovic (1922-2010) hat die legendäre „Blume aus Beton“ in Jasenovac geschaffen und den mit dem Piranesi-Preis ausgezeichneten Gedenkpark in Vukovar an der Donau. Seine Monumente, Gedenkstätten, Nekropolen in allen Teilen des ehemaligen Jugoslawien symbolisieren sowohl die kulturelle Vielfalt als auch die tragische Geschichte des Balkan. Gemeinsam ist ihnen die Haltung ihres aus Serbien gebürtigen […]

Truth and Love – Central European Forum, Bratislava 2012

Vom 15. bis 18. November 2012 kamen im Rahmen des Central European Forum zum vierten Mal AutorInnen, SozialwissenschaftlerInnen und AktivistInnen der Zivilgesellschaft aus Europa und der Welt im Astorka/Korzo Theater in Bratislava zusammen. Dieses Forum wurde vom gemeinnützigen Project Forum aus Bratislava gemeinsam mit der Prager Václav-Havel-Bibliothek – mit der ERSTE Stiftung als Hauptpartnerin – […]

Maska – Performing Arts Journal

Maska ist Europas ältestes, mit Unterbrechungen seit 1920 veröffentlichtes Fachmagazin zur Förderung auf hohem Niveau geführter kritischer Diskurse im Bereich der darstellenden Kunst. Es bietet eine Plattform für Reflektionen, Konfrontationen und Diskussionen über zeitgenössische Kunst sowie ihre lokalen und globalen Zusammenhänge. Jedes Jahr werden vier Doppelausgaben von Maska zu bestimmten Themen veröffentlicht. Neben Beiträgen zu […]

Mutually. Artists and Communities in Moravia in the 1970s – 80s

Die Publikation untersucht künstlerische Phänomene an den Peripherien sozialer Gefüge im Mähren der 1970er- und ’80er-Jahre. Jedes der fünf Kapitel widmet sich einem/r einzelnen Künstler/in oder Künstlerpaar. Angesichts einer staatlich kontrollierten Kulturpolitik agierten die freidenkerischen KünstlerInnen der damaligen Tschechoslowakei „an der Peripherie“ der Gesellschaft. Sie bildeten verschiedene Gemeinschaften und alternative Zonen und sogar alternative Institutionen. […]

Život umjetnosti – časopis za suvremena likovna zbivanja

Život umjetnosti ist eine Zeitschrift für zeitgenössische bildende Kunst, die verschiedenen Aspekte der zeitgenössischen Kunstpraxis in Kroatien und Europa gewidmet ist und seit 1966 kontinuerlich veröffentlicht wird. Herausgegeben wird die zweisprachige Zeitschrift vom Insitut für Kunstgeschichte Zagreb und sie erscheint zweimal jährlich.

Avděj Ter-Oganjan: The Museum of a Russian Futurist

Diese Publikation basiert auf dem Katalog zur Ausstellung des Avantgarde-Künstlers Avděj Ter-Oganyan. Seine Retrospektive Fucked Up (or The Museum of a Russian Futurist) war 2013 in der Prager Galerie tranzitdisplay zu sehen. Das Buch lässt sich als Teil und Fortsetzung der Ausstellung verstehen, enthält aber auch alles, was unter den Begriff „Retrospektive“ fällt. Der Textteil […]

Ivan Martin Jirous – Leben, Werk, Zeit

Der im deutschen Sprachraum bis dato kaum bekannte Autor Ivan Martin Jirous, genannt Magor, der „Spinner“, war eine der herausragendsten Persönlichkeit der tschechoslowakischen Underground-Szene der Siebziger- und Achtzigerjahre, eine Legende des Dissents und ein Symbol des Widerstandes gegen den Kommunismus in der ehemaligen Tschechoslowakei. Er war künstlerischer Leiter und Manager der Rockgruppe „The Plastic People […]

Dincolo de oraş / Beyond the City

In dieser rumänisch-englischen Publikation werden die Themen der gleichnamigen Ausstellung weiter vertieft. In sieben Kapiteln wird versucht, die aktuelle Realität in den ländlichen Gebieten Rumäniens anschaulich zu skizzieren. Im Wesentlichen werden zwei Arten von Materialien verwendet: Texte, die vorrangig theoretischer Natur sind und Phänomene auf synthetische Weise beschreiben. Manche dieser Texte sind Einführungen zu Kapiteln, […]

Urban Report #4 – Oameni şi oraşe în Europa Centralǎ şi de Sud-Est / People and Cities in Central and South-Eastern Europe

Im post-totalitären urbanen Raum Mittel- und Südosteuropas geht es nicht nur um wilde Bebauung und das Aufeinanderprallen von Identitäten, Eitelkeiten und Interessen. Die Helden einer neuen Urbanität betreten die Bühne – Menschen und Organisationen, die Gemeinden wieder aufbauen, unabhängige Kulturzentren erfinden und soziale Architektur und öffentlichen Raum schaffen. Dieses Buch enthält eine Auswahl von Artikeln, […]

PROTO – grafický design a současné umění

PROTO – Graphic Design and Contemporary Art ist ein Sammelband, der das Thema Grafikdesign in Zusammenhang mit der bildenden Kunst beleuchtet. Das Buch wurde als Zusammenstellung von Auszügen zweier Diplomarbeiten der Akademie für Kunst, Architektur und Design in Prag veröffentlicht und bildet die vergangenen dreizehn Jahre (2000–2013) im Bereich Grafikdesign umfassend ab. Der Publikation des […]

Hope stronger than fear / Nada jača od straha

Das Booklet enthält zehn Artikel von Elvis Berisha, einem 22-jährigen Jurastudenten aus Podgorica, der im Rahmen der von der ERSTE Stiftung geförderten Stipendien für JournalistInnen mit Roma-, Aschkali- oder ägyptischer Herkunft zwischen Sommer 2012 und Frühjahr 2013 eine Journalismus-Ausbildung in der Redaktion der montenegrinischen Wochenzeitschrift Monitor absolvieren durfte. Durch die Arbeit für die bekannteste montenegrinische […]

Talking Letters – a film on the Romani language

Bis ins frühe 20. Jahrhundert gab es keine schriftlichen Aufzeichnungen der Roma und erst 1990 beschloss die International Romani Union am Vierten Welt-Roma-Kongress in Polen die Einführung eines gemeinsamen Alphabets für die Roma-Sprache. Geschichten wurden also über Generationen mündlich überliefert und nur wenige in der Sprache des Roma-Volkes niedergeschrieben. Aufgrund ihrer sozialen Ausgrenzung leidet dieser […]

House of the Hedgehog

Für das Projekt Individual Utopias Now and Then (Individuelle Utopien damals und jetzt) wurde eine Episode des auf Branko Ćopićs Erzählung House of the Hedgehog basierenden Zeichentrickfilms aufgrund der in der Geschichte präsentierten Idee ausgewählt und produziert. Die Figur des Igels erinnert uns alle daran, die Orte, an denen wir leben – unseren natürlichen Lebensraum […]

Holidays after the Fall – Seaside Architecture and Urbanism in Bulgaria and Croatia

Die sonnigen Küsten Bulgariens und Kroatiens verwandeln sich in der Sommersaison in intensiv genutzte, hochverdichtete Landschaften der Tourismusindustrie. Dieses Buch verfolgt die unterschiedlichen großmaßstäblichen räumlichen und architektonischen Strategien, mit denen hier seit den 1950er Jahren Urlaubsorte hergestellt und bis in die Gegenwart weiterentwickelt wurden. Es zeigt (spät-)moderne Ferienarchitekturen und Resorts von beeindruckender Qualität und typologischer […]

ARTPOOL – The Experimental Art Archive of East-Central Europe

Anhand authentischer Dokumente, zahlreicher Fotografien und Illustrationen geht dieser chronologische Band neben einer kurzen Präsentation von Veranstaltungen und Ausstellungen, einer detaillierten Bibliografie und Referenzen der Geschichte des Kunstprojekts Artpool nach, das vor mehr als vierzig Jahren vom bildenden Künstler György Galántai ins Leben gerufen und später gemeinsam mit Júlia Klaniczay umgesetzt wurde – von den […]

Zbyněk Baladrán and Jiří Kovanda: The Nervous System (Into Idea)

Ein Dialog zwischen zwei Künstlern über das Voynich-Manuskript: Ideenfindung in der künstlerischen Praxis, glückliche Umstände, Erinnerung an das Bewusste und Unbewusste, Umschreiben von Poesie, Ornithologie, zoologische Gärten, die Filme von Fellini, Drehbücher, warum der Meister der tschechischen Literatur, Jan Neruda, im selben Bett wie sein Vater schlief … Das Gespräch zwischen Zbyněk Baladrán (*1973, Prag) […]

Curating „EASTERN EUROPE“ and Beyond. Art Histories through the Exhibition

Die Anthologie Curating „Eastern Europe“ and Beyond: Art Histories through the Exhibition umfasst fünfzehn bereits veröffentlichte Auftragstexte. Ziel dieser Essaysammlung ist zu beobachten, wie die Ausstellung – als Medium zwischen KuratorInnen, KünstlerInnen und BesucherInnen sowie zwischen verschiedenen Zeiten und Orten – die Geschichten der Kunst des ehemaligen Osteuropas nach 1989 vermittelt, historisiert und neu strukturiert. […]

Friedl Kubelka vom Gröller. Photography & Film

Diese Publikation bietet eine selektive Retrospektive der Arbeit der Fotografin und Regisseurin Friedl Kubelka, die als Filmemacherin unter dem Namen Friedl vom Gröller bekannt ist. Neben einer Auswahl ihrer Modefotografien stehen Portraits von Freunden und Familie sowie Bilderserien und Filme im Mittelpunkt des Buches. ubelka begann 1972 das Langzeitprojekt der Jahresportraits: Über den Zeitraum eines […]

Na místě. / Vor Ort.

Na místě. Franziska Lesák v rozhovoru se čtyřmi aktéry samizdatu / Vor Ort. Franziska Lesák im Gespräch mit vier Akteuren des Samisdat ist eine zweisprachige Publikation (Deutsch-Tschechisch) retrospektiver Interviews, welche die in Wien geborene und Berlin lebende Kunsthistorikerin Franziska Lesák mit vier Protagonisten des Samisdat zwischen 2006 und 2011 geführt hat. Sie hat den Autor […]

Can you see the future?

Die thematische Fernsehserie Can you see the future? setzt sich mit der Idee der Utopie auseinander und hinterfragt ihre Notwendigkeit in der modernen Gesellschaft. Der slowenische Philosoph und Soziologe Rastko Močnik, eine der interviewten Personen, meint dazu: „Wir haben für Utopie heute keine Zeit mehr, weil unsere Kultur keine Zeit hat, sich eine ideal strukturierte […]

Sozialatlas Lungau. Ideen und Projekte für ein besseres Zusammenleben

Tu was, dann tut sich was« ist Östereichs erstes Sozialfestival mit dem Ziel, Ideen für ein besseres Zusammenleben zu verwirklichen. Die Publikation dokumentiert diese Initiative, die 2011 erstmals im österreichischen Lungau (Land Salzburg) stattfand. Erläutert wird darin unter anderem die Sozialstruktur der Region mit ihren Herausforderungen, sie stellt Genesis und Idee des Festivals vor sowie […]

Dim. Stolittja zmin / Home. A Century of Change

Von September 2011 bis März 2012 organisierte das Lemberger Zentrum für Stadtgeschichte Ostmitteleuropas die Ausstellung Home: A Century of Change, die die Geschichte des Wohnens in seinen kulturellen und sozialen Dimensionen sowie seinen politischen und ideologischen Zusammenhängen im 20. Jahrhundert erforschte. Die Ausstellung thematisierte das Zuhause als einen facettenreichen Ort, der im ost- und mitteleuropäischen […]

Art and Democracy in Post-Communist Europe

Art and Democracy in Post-Communist Europe (Kunst und Demokratie im postkommunistischen Europa) Mit dem Ende des Kalten Krieges 1989 begann in Osteuropa eine neue Ära. Der damit einhergehende Umbruch war in der Kunstwelt nicht minder stark spürbar. In Art and Democracy in Post-Communist Europe untersucht Piotr Piotrowski das Kunstschaffen nach 1989 in Zentral- und […]

€uroXibition

€uroXibition ist das Ergebnis einer sechsmonatigen intensiven Arbeit von fünf jungen serbischen und fünf jungen kosovarischen FotografInnen, die sich ausgehend von den Ideen und Perspektiven ihrer Realitäten zum Thema EU zusammengetan hatten, um ihre Gedanken anhand von Fotografien zu teilen. Die kohärente Gruppe der zehn KünstlerInnen brach mit allen Vorurteilen, die sie selbst hatten, ebenso […]

Draga umetnost / Dear Art

Dear Art war eine internationale Gruppenausstellung im Neubau des Museums für Zeitgenössische Kunst Metelkova, kuratiert vom Kollektiv What, How and for Whom/WHW aus Zagreb. Die Ausstellung beschäftigte sich mit der dem Kunstschaffen inhärenten Reflexion über seine Praxis und bot Anregungen, die Rolle der Kunst durch Infragestellen ihrer Modelle und Entlarven ihrer Mythen zu überdenken. Als […]

No arhiv / No archive

No archive: 10 reasons for an open digital archive of conceptual and neo-avantgarde art (No Archive: Zehn Gründe für ein offenes digitales Archiv konzeptueller und neoavantgardistischer Kunst) No Archive ist eine räumliche Annotation, nur eine von vielen möglichen Visualisierungen eines sich ständig verändernden virtuellen Archivs: www.digitizing-ideas.hr. Die durch Daten zu Dimensionen, Entstehungsjahren, Materialien und Urhebern […]

Igor & Ivan Buharov: Good opinion

Die Buharov-Brüder (alias Kornél Szilágyi und Nándor Hevesi) arbeiten seit über 15 Jahren zusammen. Ihre surrealen Avantgardefilme mit Fokus auf Gesellschafts- und Politikkritik sind irgendwo zwischen bildender und filmischer Kunst angesiedelt. Ausgangspunkt für das Buch von Igor und Ivan Buharov war ihre Ausstellung 2012 in Białystok, bei der sie den Film Rudderless in den Raum […]

Sećanje grada / Memory of the City

Die Publikation Memory of the City ist ein Ergebnis des gleichnamigen Projekts und gleichzeitig ein Dossier zu den Aktivitäten, die im Rahmen dieses Projekts von September 2011 bis Jänner 2012 stattfanden. Im Mittelpunkt stand die Auseinandersetzung mit dem Gedächtnis und kulturellen Erbe der Stadt Belgrad in dem Bestreben, neue Wege des Wachrufens von Erinnerung in […]

Non-Movement

Der Dokumentarfilm mit dem Titel Non-Movement (Nepokret) ist eine intime Geschichte über das Viertel Džidžikovac in Sarajevo. Einer der Mitwirkenden ist der bosnische Künstler Nebojša Šerić Shoba, der seit 15 Jahren in New York lebt und in Džidžikovac aufgewachsen ist. Der Film unter der Regie von Enes Zlatar erzählt von der Generation, die in den […]

Svědectví. Ženským hlasem / Testimonies. In a Female Voice

Die Publikation Testimonies. In a Female Voice fasst die Ergebnisse des von PATTERNS Lectures initiierten Lehrgangs an der Akademie für Kunst, Architektur und Design Prag während des Winter- und Frühjahrsemesters 2010/2011 zusammen. Das Buch ist eine Sammlung von zwölf Interviews mit tschechischen und slowakischen KünstlerInnen und KunsthistorikerInnen. Die Interviews halten Meinungen und Lebenswege von Frauen […]

Drugost – Magazine for cultural studies

PATTERNS Lectures unterstützte eine Sonderausgabe von Drugost (Anderssein), dem Studentenmagazin des Instituts für Kulturwissenschaften an der Universität Rijeka. Ziel war es, Studierende, die den Lehrgang „The Comparative History of the Culture of Memory“ (Vergleichende Geschichte der Erinnerungskultur) besuchten und an einer Studienreise zu Gedenkorten an der nördlichen Adria (Kroatien, Slowenien und Italien) teilnahmen, dazu zu […]

Ermordet in Maly Trostinec

Die österreichischen Opfer der Shoa in Weißrussland An keinem anderen Ort sind so viele Österreicher und Österreicherinnen als Opfer der Shoa von den Nationalsozialisten ermordet worden wie in Maly Trostinec/Minsk in Weißrussland. Dennoch ist dieser Ort nicht im kollektiven Gedächtnis Österreichs verankert. Der von Waltraud Barton 2010 gegründete Verein IM-MER hat es sich zur Aufgabe […]

Black Cats. A documentary film

Dieser Dokumentarfilm wurde im Rahmen des regionalen Partnerschaftsprojekts Individual Utopias Now and Then – discontinuity of generation dialogue or what do we have in common? vom Zentrum für zeitgenössische Kunst in Sarajevo, dem New Media Center_kuda.org und dem Tirana Institut für Zeitgenössische Kunst (T.I.C.A.) produziert. Black Cats ist ein zweitteiliger Dokumentarfilm: Der erste Teil präsentiert […]

Reclaiming the City

Durch eine komplexe Verflechtung von Exkursionen und Interviews, Archivmaterial und Found Footage, persönliche Erzählungen, Interventionen im öffentlichem Raum, Bilder und andere Quellen zeigt der Film Seiten des neuen Berlin, die auf einzigartige Weise die Widersprüche und Spannungen des sozialen Gedächtnisses und nationaler Identität im späten 20. und frühen 21. Jahrhundert beispielhaft veranschaulichen. Als investigativer Dokumentarfilm […]

Balkan Express. Kroatien, Moldawien

Rund vier Millionen Zuseherinnen und Zuseher waren dabei, als der Balkan Express 2008 via 3sat und ORF auf eine spannende Entdeckungsreise durch zehn Länder Südeuropas entführte. Die Faszination der Region und ihrer unterschiedlichen Völker und Kulturen zeigte sich aber nicht nur in den Publikumszahlen sondern auch am internationalen Verkaufserfolg des TV-Formats sowie an zahlreichen Preisen […]

Gendering Popular Culture: Perspectives from Eastern Europe and the West

Gendering Popular Culture: Perspectives from Eastern Europe and the West ist eine hilfreiche Anleitung, um die gegenwärtigen Bedeutungen und gegenläufigen Auswirkungen der Populärkultur im Zusammenhang mit Geschlechterfragen zu verstehen. Die Texte dieser Sammlung zeigen die Populärkultur als dynamisches Terrain, in dem Geschlechternormen und Identitäten zugleich erzeugt und angefochten werden. Die Autorinnen untersuchen zeitgenössische Themen wie […]

Martina Kudláček – Notes on Marie Menken

Notes on Marie Menken erzählt die nahezu vergessene Geschichte der legendären Künstlerin Marie Menken (1909–1970), die zu einer der außergewöhnlichsten Underground-Filmemacherinnen im New York der 40er- bis 60er-Jahre wurde und Künstler wie Stan Brakhage, Andy Warhol, Jonas Mekas, Kenneth Anger und Gerard Malanga inspirierte. Sie war Vorbild für Edward Albees Drama Wer hat Angst vor […]

SAJMIŠTE – The History of a Camp

Sajmište, ein Ort, dessen Name aus Angst nur flüsternd ausgesprochen wurde, ist heute nahezu in Vergessenheit geraten. Die heutigen BewohnerInnen der ehemaligen Messepavillons, wo tausende inhaftierte KZ-Häftlinge zu Tode kamen, sind ganz normale Menschen, die nur wenig oder fast gar nichts über die schreckliche Geschichte dieses Ortes wissen. Wo früher das KZ-Spital stand, finden heute […]

Balkan Express – Eine zehnteilige Dokumentarreihe

„Die bemerkenswerte Serie zerlegt alle Klischees!“ Frankfurter Allgemeine Zeitung Einsteigen und los geht’s durch den Südosten Europas. Was macht die Faszination dieses vielgestaltigen Gebildes namens „Balkan“ aus? Auf alten römischen und osmanischen Straßen, in jungen Metropolen wie Tirana, im Bergland Montenegros wird Geschichte erzählt. Durch Geschichten, die das Leben liefert – und durch die Ergebnisse […]

Ivan Ladislav Galeta – Obsession: Structuring Time and Space

Der Zagreber Ivan Ladislav Galeta ist der Neoplatoniker unter den Regisseuren des europäischen Experimentalfilms. Hinter der klaren, mathematisch abstrakten, Kader für Kader minutiös rhythmisch gebauten Struktur seiner Filme und Videoarbeiten, die alle gleichzeitig Analysen des Mediums Film sind, verbirgt Galeta eine wahre Wunderkammer: Hermetische Paralleluniversen, die weit in der Vorgeschichte des Mediums liegen und in […]