Menü
Standpunkte

„Wir können die Welt gemeinsam gestalten.“

Talk Europe! mit Felwine Sarr

20. Februar 2020
Magazin > Standpunkte > „Wir können die Welt gemeinsam gestalten.“

Das System befindet sich in einer Krise, weil viele Menschen ihre Grundbedürfnisse nicht mehr erfüllt sehen. Die Krise hat auch mit dem Aufbau des Systems selbst zu tun. Die Börsen weltweit dienen dazu, nur einer Minderheit von Nutzen zu sein und nicht der Mehrheit.

Felwine Sarr, Professor an der Gaston-Berger-Universität ist der Meinung dass Europa jede Menge von den Gesellschaften Afrikas lernen kann, da sie eine historische Tiefe verkörpern, die in der Geschichte der Menschheit am wichtigsten ist. Sie haben soziale Beziehungen aufgebaut, indem sie Unterschiede integriert und Angriffen standgehalten haben. Das größte Geschenk Afrikas an die Welt ist die Menschheit und die Nachhaltigkeit des Lebens. Anders gesagt, der Homo sapiens entwickelte sich in Afrika. Aus seiner Sicht haben diese grundsätzlichen Fragen einen Einfluss darauf, wie wir gemeinsam unsere Welt gestalten und sie gerechter machen können.

Dieser Text und dieses Video ist unter der Creative Commons Lizenz veröffentlicht: CC BY-NC-ND 3.0. Der Name des Autors/Rechteinhabers soll wie folgt genannt werden. Autor: Jovana Trifunović und Igor Bararon / erstestiftung.org. Titelbild: Filmstill aus dem Video: „Wir können die Welt gemeinsam gestalten“ Talk Europe! mit Felwine Sarr, Illustration: Norma Nardi


Talk Europe!

Einblicke und Kommentare zu aktuellen europäische Themen. Von Katalonien bis Russland, von Politik bis Kunst: über relevante Themen, mit den richtigen Leuten. Neue Perspektiven und eine neue Plattform für öffentliche Debatten.