Menü
Standpunkte

Die Aufhebung der liberalen Revolution

Ivan Krastev im Gespräch mit Eric Frey beim Vienna Humanities Festival 2017

12. Oktober 2017
Magazin > Standpunkte > Die Aufhebung der liberalen Revolution

Die internationale liberale Ordnung ist tot, obwohl sie noch nicht begraben ist. Ihr Niedergang wurde begleitet vom Aufstieg starker Männer, dem Rückzug liberal-humanitärer Werte und der Rückkehr der Sprache des totalen Sieges. Wie und warum ist das passiert?

Ivan Krastev, Permanent Fellow am Institut für die Wissenschaften vom Menschen (IWM), regelmäßiger Mitarbeiter der New York Times und Autor von Europadämmerung (2017), denkt im Gespräch mit Eric Frey, Der Standard, am 24. September 2017 über die Auflösung der liberalen Ordnung nach. Sehen Sie die vollständige Debatte in englischer Sprache:

Titelbild: © Kristyna Henkeova / iStock


Vienna Humanities Festival

Das Vienna Humanities Festival, veranstaltet vom IWM, Wien Museum und Time to Talk, ist eine Reihe von rund 40 Veranstaltungen (in deutscher und englischer Sprache), die vom 22. bis 24. September 2017 zum zweiten Mal im Wien Museum, der TU Wien, der Evangelische Volksschule und im Radiokulturhaus stattfanden.

Das Generalthema „Revolution!“ spannte den Bogen von Russland 1917 über die 68er-Bewegung und das Wendejahr 1989 bis hin zu den jüngsten Umwälzungen in den arabischen Ländern und in der Ukraine.