Menü

Online Event: Waldökologien

Performativer Vortrag mit Kuratorin Borbála Soós

Aktuell > Online Event: Waldökologien
10. Juni, 18:30
Online Event
Download iCal

Anlässlich der Ausstellungseröffnung Ecologies of the Ghost Landscape, the Word for World is Forest (Ökologien der Geisterlandschaft, Das Wort für die Welt ist der Wald), lädt uns die Kuratorin Borbála Soós zu einer imaginären Reise im Format eines performativen Online-Vortrags ein. Wir halten an verschiedenen Orten an und untersuchen bestimmte Szenarien und Lebensräume mit komplexen politischen, sozialen und wirtschaftlichen Bedingungen. Borbála wird über die Realisierbarkeit und Problematik der Schaffung eines Wildtierkorridors spekulieren, der sich von der Slowakei nach Spanien und Portugal in die eine und in das schottische Hochland in die andere Richtung erstreckt. Wir werden auch das Zurücksetzen und Wiederaufforsten von Landschaften wie zum Beispiel Amazonien und Sibirien wagen. Mit Hilfe der Kunstwerke in der Ausstellung sowie anderer Geschichten und Videos aus verschiedenen Quellen wie Poesie, Science-Fiction, wissenschaftlichen Untersuchungen, Philosophie, Horrorfilmen, Audioaufnahmen und Referenzen zur Gegenkultur werden wir durch die Vergangenheit und zukünftige Waldszenarien reisen.

Foto: © Gerard Ortín Castellví
Foto: © Gerard Ortín Castellví

Borbála Soós (geb. 1984 in Budapest, Ungarn) ist eine in London ansässige Kuratorin. 2012 erhielt sie einen MA in Curating Contemporary Art am Royal College of Art in London und 2009 einen MA in Filmwissenschaft und einen MA in Kunstgeschichte an der Eötvös Loránd University in Budapest. Zwischen 2012 und 2019 war sie Direktorin und Kuratorin von Tenderpixel, einer Galerie für zeitgenössische Kunst in Central London. Schon damals und bis heute unterhält sie eine unabhängige kuratorische, Schreib- und Unterrichtspraxis und setzt sie sich aktiv für künstlerische und ökologische Forschung ein. Borbálas jüngste Recherche konzentriert sich auf die Entwicklung von Strukturen in der Natur und untersucht, wie diese mit der sozialen Organisation zusammenhängen. Ihre kuratorische Praxis bezieht sich auf den Umweltgedanken und damit verbundene soziale und politische Dringlichkeiten.

Bitte folgen Sie tranzit.sk auf Facebook oder Instagram, um Online-Forschungsmaterialien, Informationen zu den Lesegruppen und andere Updates zu erhalten. Mehr Infos zur Ausstellung finden Sie hier.

Dieser Online-Event wird in englischer Sprache stattfinden. Link zum Online-Event finden Sie hier.