Menü
Standpunkte

Die Lektion der NATO für zivile Aktivisten

Back on Track mit Verena Ringler

4. Oktober 2019
Magazin > Standpunkte > Die Lektion der NATO für zivile Aktivisten

Begleiten Sie uns auf unserer Zugreise mit Verena Ringler, Direktorin von European Commons und Kuratorin der Tipping Point Talks 2019, die versucht den Boden für die nächste EU vorzubereiten. Sie schlägt vor Dinge anders zu tun um andere Dinge zu tun. In der vierten Episode erklärt sie, was KünstlerInnen und AkademikerInnen vom Verteidigungsbündnis lernen können.

„Vor ein paar Monaten zwang Ungarns Premierminister Orbán die Central European University, die meisten ihrer Aktivitäten in Ungarn einzustellen. In solchen Situationen wünsche ich mir, dass europäische Akademiker und Künstler auch so ähnlich agierten wie die NATO. Was ich damit meine? Nun, die NATO, der Nordatlantikpakt, versteht sich als ein Verteidigungsbündnis. Ein Angriff auf eines seiner Mitglieder wird als ein Angriff auf die Gemeinschaft aufgefasst. Dieses Prinzip ist im berühmten Artikel 5 des Washingtoner Vertrags der NATO verankert. Was, wenn eine Universität in Europa angegriffen wird und sofort eine pan-europäische Allianz der Akademiker auf den Plan treten würde? Studierende und Lehrkräfte anderer Universitäten würden zum Beispiel eine Million Bücher auf den Platz vor der Central European University bringen. Oder sie würden ihre Lehrtätigkeit an der CEU fortsetzen, aber über ein Hologramm und nicht im analogen Raum. Genauso wie es die spanischen Demonstranten vor ein paar Jahren gemacht haben. Die Möglichkeiten der paradoxen, gewaltfreien Intervention sind vielfältig und es fehlt uns auch bestimmt nicht an Ideen für deren Umsetzung. Was uns aber fehlt, ist die Denkweise, die Denkweise der NATO, die Denkweise der kollektiven Verteidigung. Ein Angriff auf eine Universität wird als Angriff auf alle aufgefasst. Ich wünschte, europäische Künstler und Akademiker würden mehr wie die NATO denken.“

 

 

Dieser Text und dieses Video ist unter der Creative Commons Lizenz veröffentlicht: CC BY-NC-ND 3.0. Der Name des Autors/Rechteinhabers soll wie folgt genannt werden. Autor: Jovana Trifunovic und Igor Bararon / erstestiftung.org. Titelbild: Verena Ringler, Standfoto. Foto: © Igor Bararon / ERSTE Stiftung


Back on Track

In Anbetracht der großen geopolitischen Veränderungen und Herausforderungen in unserer Welt, von zunehmendem Nationalismus über vermehrte Forderungen nach Privatsphäre bis hin zum Spannungsfeld zwischen wachsenden menschlichen Bedürfnissen und ökologischen Grenzen, gibt es zweifelsohne noch Raum für erhebliche Verbesserungen. Wir von der ERSTE Stiftung sehen die Zivilgesellschaft in diesem Prozess als wesentlichen Impulsgeber und haben daher die Videoreihe Back on Track über soziales Engagement und Aktivismus gestartet – als ein klares Zeichen der Unterstützung all jener, die sich dafür einsetzen, unsere im Umbruch befindliche Gesellschaft aktiv mitzugestalten. Das Video Die Lektion der NATO für zivile Aktivisten ist die vierte Episode der zweiten Staffel von Back on Track.